Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Informieren & Anmelden

    Das ALFA-Mobil kommt nach Schmalkalden und Meiningen!

    Am 16.08.2018 wird das ALFA-Mobil zusammen mit der Volkshochschule Schmalkalden-Meiningen auf dem Marktplatz in Schmalkalden Stellung beziehen. Am Stand können Sie viele Informationen erhalten und Spiele rund um das Thema Alphabetisierung ausprobieren.

    Am Tag darauf (17.08.2018) wird das ALFA-Mobil dann auf dem Markt in Meiningen stehen und mit Interessierten ins Gespräch kommen.

    Kostenlose Materialien für die Alphabetisierung & neue Handlungsempfehlung für die Arbeitsplatzbezogene Grundbildung für An- und Ungelernte

    Auf der Webseite des Projektes iChance können Sie für ihre Öffentlichkeitsarbeit spannende Postkarten, informative Flyer und Plakate bestellen. Alle Materialien sind kostenlos. Zur Webseite gelangen Sie hier.

     

    Viele Erwerbstätige in Deutschland haben Probleme mit dem Lesen, Schreiben und Rechnen. Um diese Defizite zu erkennen und ihnen entgegenzuwirken hat das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung eine Handlungsempfehlung entwickelt. Den Leitfaden " Arbeitsplatzbezogene Grundbildung für An- und Ungelernte" finden Sie hier.

    Das ALFA-Mobil war in Erfurt!

    Der Stand des ALFA-Mobils auf dem Erfurter Domplatz.
    Der Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein und der MDR beim Besuch am ALFA-Mobil.

    27.04.2018 - Am 23.04.2018 war der Welttag des Buches. Aus diesem Anlass veranstaltete der Thüringer Volkshochschulverband e. V. in Kooperation mit der Stadtbibliothek Erfurt, der VHS Erfurt und dem Alfa-Mobil, ein Projekt des Bundesverbandes für Alphabetisierung und Grundbildung, eine Aktion auf dem Erfurter Domplatz. Von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr bezog das Alfa-Mobil zusammen mit den Partnern Stellung. Am Stand erhielten Interessierte neben Informationen zum Thema auch die Möglichkeit, Sprachrätsel und Gesellschaftsspiele auszuprobieren und Ihr Können am Buchstaben-Glücksrad unter Beweis zu stellen. Zu Besuch am Alfa-Mobil kam der Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein und informierte sich über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich der Alphabetisierung.

    Den Facebook-Beitrag des Alfa-Mobils finden sie hier.

    Das MDR-Thüringen Journal drehte, unter anderem mit einer Teilnehmerin aus Berlin, einen Beitrag. Diesen können Sie sich hier anschauen.

    Die AlphaDekade auf der Leipziger Buchmesse!

    © BMBF/ AlphaDekade

    19.03.2018 - Auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse vom 15.03.2018 bis zum 18.03.2018 hat sich auch die AlphaDekade präsentiert. Am Stand in Halle 2 A309 erwartete die Besucher ein vielseitiges und informatives Programm, unter anderem berichteten Lerner-Experten aus ihrer Welt ohne Buchstaben, es gab Poetry-Slams, Quizfragen und Arabischstunden für Anfänger. Als Partner stellten sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung und die Koordinierungsstellen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vor.

    Weitere Informationen und Bilder finden Sie unter: https://www.alphadekade.de/de/mutige-und-mutmacher-praegen-alphadekade-auf-leipziger-buchmesse-2103.html 

    Neues Imagevideo des Landes Hessen mit Fabian Hambüchen

    Das Kultusministerium Hessen hat in Zusammenarbeit mit dem Grundbildungszentrum Wiesbaden ein Informationsvideo zur Alphabetisierung in Hessen gedreht. Als Botschafter konnte der Olympiasieger, Fabian Hambüchen gewonnen werden.

    Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Hessischen Kultusministeriums unter: https://kultusministerium.hessen.de//alphabetisierung-in-hessen

    Den Film finden Sie unter:

    https://kultusministerium.hessen.de/video/alphabetisierungsangebote-hessen

    Lesung anlässlich des Welt-Alphatages von Texten von Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Lese- und Schreibkursen

    Quelle: Stadtbibliothek Erfurt
    Quelle: Stadtbibliothek Erfurt
     

    12.09.2017 - Am Nachmittag des 07.09.2017 fand in der Erfurter Stadtbibliothek eine Lesung für rund 25 TeilnehmerInnen von Alphabetisierungskursen in Thüringen statt. Ab 16.00 Uhr wurden durch den Erfurter Poetry-Slammer Andreas in der Au (AIDA) Texte von TeilnehmerInnen aus Lese –und Schreiblernkursen vorgelesen. Diese handeln von eigenen Erfahrungen, erlebten Reisen oder Ausflügen und kleinere ausgedachten Geschichten. Als musikalische Umrahmung der Veranstaltung präsentierte Friederike Teichert am Piano verschiedene Stücke. Nach der ungefähr einstündigen Lesung bekamen die Gäste eine Führung durch die Stadtbibliothek Erfurt sowie Tipps und Informationen im Umgang mit Medien in „Einfacher Sprache“.

    22.08.2017 - Der DVV hat im Projekt „Rahmencurriculum“ neben Curricula für den Lese- und Schreibunterricht das DVV-Rahmencurriculum Rechnen entwickeln lassen. Das Curriculum soll Anregungen für den elementaren Rechenunterricht mit Erwachsenen geben. Es formuliert nicht nur Lernziele, sondern erklärt auch, warum manche Erwachsene an scheinbar einfachen Rechenoperationen scheitern und wie solche Schwierigkeiten im elementaren Rechnen überwunden werden können.

    Das DVV-Rahmencurriculum Rechnen liegt jetzt gedruckt vor und wird in den nächsten Wochen an alle Volkshochschulen versendet.

    Das DVV-Rahmencurriculum Rechnen ist mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entstanden und für die Empfänger kostenlos.

    In Kürze werden auch Unterrichtskonzepte und Aufgabenblätter zur Verfügung stehen.

    Das Rahmencurriculum Rechnen können Sie sich hier downloaden.

    02.03.2017 - Im Februar 2017 hat der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) die Alpha-Kurzdiagnostik veröffentlicht. Diese hilft, schnell und unkompliziert die individuellen Lese- und Schreibfähigkeiten von (potenziellen) Teilnehmenden an Alphabetisierungskursen in Volkshochschulen und anderen Bildungseinrichtungen einzuschätzen, die über gute mündliche Deutschkenntnisse verfügen. Die Einstufung des individuellen Lernstands erleichtert sowohl die Zuordnung zu einem Kurs als auch die gezielte Auswahl passender Unterrichtsmaterialien aus den DVV-Rahmencurricula Lesen und Schreiben.

    Die Alpha-Kurzdiagnostik zum Bereich Schreiben ermöglicht zunächst mithilfe von zwei Aufgaben und neun Wörtern eine grobe Einschätzung darüber, auf welchem der vier Alpha-Levels, die aus der  leo. – Level-One Studie entlehnt wurden, sich die Person befindet. Bei Bedarf kann in einem zweiten Schritt mit fünf weiteren Aufgaben genauer überprüft werden, welche Schreibkompetenzen vorliegen. 

    Die Alpha-Kurzdiagnostik zum Bereich Lesen überprüft insbesondere die Leseflüssigkeit als Voraussetzung für das Leseverstehen. Dafür enthält sie abgestufte Aufgaben auf Buchstaben-, Wort-, Satz- und Textebene. In Lautleseprotokollen (als Kopiervorlage vorliegend) können die richtig und falsch gelesenen Wörter erfasst und die Kenntnisse eingestuft werden.

    Der Bereich Lesen der Alpha-Kurzdiagnostik wurde von Prof. Dr. Cornelia Rosebrock und Dr. Daniel Scherf (Goethe-Universität Frankfurt am Main) entwickelt, den Bereich Schreiben erstellte Prof. Dr. Jakob Ossner (Rat für deutsche Rechtschreibung).

    Die Alpha-Kurzdiagnostik ist mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im DVV-Projekt „Rahmencurriculum und Kurskonzept für die abschlussorientierte Grundbildung“ entstanden.

    Sie kann kostenlos auf www.grundbildung.de als Printversion bestellt werden und steht dort auch zum Download zur Verfügung.

    26.01.2017 - Die „Nationale Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung 2016-2026“ verfolgt das Ziel, die Lese- und Schreibkompetenzen sowie das Grundbildungsniveau Erwachsener in Deutschland anzuheben. Zur Umsetzung wurde ein breites Bündnis von Bund und Ländern sowie gesellschaftlicher Gruppen als Partner geschlossen.

    Die Koordinierungsstelle der Dekade für Alphabetisierung ist angesiedelt im Bundesinstitut für Berufsbildung. 

    Kontakt: alphadekade@bibb.de

    Warum gibt es so viele Menschen in Deutschland, die nicht ausreichend lesen und schreiben können? Wie kann man sie erreichen und zum Lernen motivieren? Ist unser Lehrpersonal ausreichend vorbereitet?

    Um Antworten auf diese dringlichen Fragen zu finden, kamen am 28./29. November über 200 Expertinnen und Experten aus Politik und Gesellschaft in Berlin zusammen. Anlass war die Auftaktveranstaltung zur „Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung 2016-2026“, zu der Bildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, und die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Dr. Claudia Bogedan, eingeladen hatten. Expertinnen und Experten aus dem gesamten Bundesgebiet bereicherten den Auftakt mit Vorträgen, innovativen Ideen und spannenden Diskussionen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier

    12.01.2017 - Der Sportler Fabian Hambüchen wurde am 12.01.2017 von dem Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz als Hessens Botschafter für Alphabetisierung und Grundbildung vorgestellt. 

    Den kompletten Presseartikel des Hessischen Kultusministeriums finden Sie hier

    21.09.2016 - Ziel des Projektes ist es, die Grundbildungsplanung als Teil kommunaler Bildungsplanung weiter zu entwickeln und zu implementieren. Dabei sollen zum einen die im Projekt AlphaKommunal entwickelten Instrumente für eine kommunale Grundbildungsplanung in ausgewählten Modellregionen (Thüringen: Jena, Saalfeld-Rudolstadt, Unstrut-Hainich-Kreis) integriert werden. Zum anderen sollen einzelne Elemente einer Grundbildungsplanung an unterschiedliche Rahmenbedingungen im städtischen und ländlichen Raum angepasst werden. mehr

    03.05.2016 - Das IN FORM-Projekt „Ernährungsbildung und Bewegungsförderung im Kontext von Alphabetisierung und Integration“ (EBALPHI) des aid infodienst e.V. verbindet das Thema Essen und Trinken im Kontext von Alphabetisierung und Grundbildung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Food & Move Literacy, welche die Fähigkeit bezeichnet, den Ernährungs- und Bewegungsalltag selbstbestimmt, verantwortungsbewusst und genussvoll zu gestalten. Das Ziel der Food & Move Literacy ist es als pädagogisches Konzept in die Erwachsenenbildung (und anderen Bildungskontexten) integriert und etabliert zu werden.

    Mehr dazu hier oder als Infoblatt

    04.04.2016 - Anlässlich ihres 5-jährigen Bestehens hat die ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg ihren Webauftritt komplett neu gestaltet. Die Website setzt inhaltlich auf Informationen für Interessierte und die Motivation für Betroffene. Mehr dazu hier

    07.12.2015 - Als Erwachsener nicht richtig lesen und schreiben zu können, ist in Deutschland immer noch ein Tabu. Mit der Kampagne „Nur Mut! Der nächste Schritt lohnt sich.“ werden Betroffene und ihr Umfeld ermutigt, Hilfe zu suchen. Im Rahmen der Dekade für Alphabetisierung macht die Kampagne auf Angebote aufmerksam und zugleich Mut, den Schritt in die Schriftsprache zu gehen. Weiterlesen